Elisabeth Freivogel und Sam Keller erhalten den Ehrendoktor

Die Universität Basel zeichnet zwei prominente Basler Persönlichkeiten aus: Sam Keller, ehemaliger Art-Chef und Direktor der Fondation Beyeler, sowie die Anwältin und Frauenrechtlerin Elisabeth Freivogel, erhalten heute die Ehrendoktorwürde.

Elisabeth Freivogel und Sam Keller dürfen sich jetzt Dr. h.c. nennen.

Die Universität Basel zeichnet zwei prominente Basler Persönlichkeiten aus: Sam Keller, ehemaliger Art-Chef und Direktor der Fondation Beyeler, sowie die Anwältin und Frauenrechtlerin Elisabeth Freivogel, erhalten heute die Ehrendoktorwürde.

Acht Ehrenpromotionen stehen auf dem Programm des heutigen Dies academicus, des grossen Ehren- und Feiertags der Universität Basel. Darunter befinden sich zwei Basler Persönlichkeiten, die sich auf höchst unterschiedliche Art für Basel und darüber hinaus verdient gemacht haben: Die Anwältin erhält die Ehrendoktorwürde der Juristischen, Museumsdirektor Sam Keller die der Philosophisch-Historischen Fakultät.

Weitere Ehrenpromotionen gehen an den Schweizer Schriftsteller Thomas Hürlimann (Theologische Fakultät), an die deutsche Medizinhistorikerin Barbara Duden (Philosophisch-Historische Fakultät), den Onkologiepfleger Hans-Rudolf Stoll (Medizinische Fakultät), den Walliser Strahler und Mineralienforscher André Gorsatt (Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät), den ehemaligen BIZ-Chefökonomen Stephen G. Cecchetti (Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät) und den Sozialpsychologen Norbert Schwarz (Fakultät für Psychologie).

Einsatz für Lohngleichheit

Mit Elisabeth Freivogel ehrt die Juristische Fakultät eine Anwältin, «die sich als Pionierin nicht nur unermüdlich für die Gleichberechtigung der Frau eingesetzt, sondern Gleichberechtigung auch durchgesetzt hat», heisst es in der Begründung. Massgebend war ihr Einsatz für Kindergärtnerinnen und Hauswirtschaftslehrerinnen, für die sie in den 1990er-Jahren höhere Löhne erstritt. Mit der letztlich vom Bundesgericht anerkannten Begründung, dass diese typischen Frauenberufe lohnmässig zu tief angesetzt waren.

Der ehemalige Leiter der Kunstmesse Art Basel und heutiger Direktor der Fondation Beyeler Sam Keller wird von der Philosophisch-Historischen Fakultät für seinen Einsatz für die Kunststadt Basel geehrt. Mit der Art und der Fondation Beyeler habe er für «einzigartige» und «beeindruckende» Serien von Ausstellungen gesorgt.

Weitere Ehrungen

Am Dies academicus werden noch eine ganze Reihe weiterer Preise vergeben. Der so genannte Alumni-Preis, als die Auszeichnung für Uni-Absolventen, geht an den Journalisten Kurt Pelda. Und die beiden Masterstudenten Simon Niepmann und Lucas Tramèr werdenn für ihren Olympiasieg im Rudern mit einem Sonderpreis geehrt.

 

 

Konversation

Nächster Artikel