Für Frischluft-Fans: «tours 3»

Apps vereinfachen das Leben in Basel und lassen selbst langjährige Bürger die Stadt auf andere Weise entdecken. Wir stellen Ihnen die besten Anwendungen vor. Heute: «tours 3»

Ausflug ins Blaue – dank App ohne Verfahren und Umwege. (Bild: Hans-Jörg Walter)

Wanderrouten, Ausgehtipps, ein sommerlicher Badeführer – zahlreiche Apps für Smartphones und Tablets vereinfachen das Leben in Basel und lassen selbst langjährige Bürger die Stadt auf andere Weise entdecken. Wir stellen Ihnen die besten Anwendungen vor. Heute: «tours 3»

Der Velo- und Wanderführer «tours3» beinhaltet ein riesiges Angebot an Touren in Basel und der Region für Spaziergänger und Velofahrer. Fussgänger wählen aus den Kategorien Wandern, Nordic Walking und Jogging, sogar (auch wenn man jetzt grad nicht dran denken mag) Langlauf und Schneehschuhwandern stehen zur Verfügung. Bei den Themenwegen führt beispielsweise der «Thomas Platter Rundgang» an die einstigen Wirkungsstätten den Basler Gelehrten.

Die Velo-Routen richten sich an Velofahrer, Mountainbiker und E-Biker. Sie radeln beispielsweise auf den Basler Hausberg Gempen («Alpensicht», Start am Bahnhof SBB) oder ins benachbarte Markgräflerland im Badischen («Markgräfler Schlaufe», Start am Badischen Bahnhof). Die Kategorie «KulTour» beinhaltet themenspezifische Routen aus den Bereichen Geschichte, Architektur, Natur, Kunst, Kulinarisches und IBA Basel 2020.

Die Touren können auf einer Karte ausgewählt werden. Zu jeder Route gibt es Informationen zu Schwierigkeitsgrad, Länge, An- und Aufstiegen sowie Sehenswürdigkeiten. Jede Tour lässt sich auf das Smartphone herunterladen und ist somit im Offline-Modus ohne Internetverbindung nutzbar.

«tours3» von Alpstein Tourismus

Android, iTunes: gratis

Konversation

Nächster Artikel