Gemeinderat Claudio Botti überraschend gestorben

Birsfelden trauert um ein Gemeinderats-Mitglied: CVP-Politiker Claudio Botti ist überraschend verstorben, wie die Gemeinde mitteilt.

Landrat und Birsfelder Vizegemeinderat Claudio Botti (CVP).

Birsfelden trauert um ein Gemeinderats-Mitglied: CVP-Politiker Claudio Botti ist überraschend verstorben, wie die Gemeinde mitteilt.

Der Gemeinderat von Birsfelden musste am Freitag einer traurigen Pflicht nachkommen: Er musste mitteilen, dass am frühen Morgen Mitglied Claudio Botti verstorben ist.

Der Tod des CVP-Politikers kam «völlig unerwartet», wie die Gemeinde mitteilt. «Der Gemeinderat und die Leitung der Gemeindeverwaltung sind tief betroffen und konsterniert.» Ihre Gedanken seien bei der Familie und den Angehörigen von Claudio Botti.

Urgestein der Baselbieter CVP

Seit fast zehn Jahren war Claudio Botti aus der Birsfelder Gemeindepolitik nicht wegzudenken. 2005 wurde er in den Gemeinderat gewählt, den er von 2006 bis 2013 präsidiert hatte. Danach amtete er als Vizepräsident der Gemeinde. Heute Freitagmorgen ist er völlig unerwartet im 57. Altersjahr verstorben, wie die Gemeinde mitteilt.

Bottis Partei war die CVP, in er «seine Heimat gefunden habe», wie er auf seiner Website schrieb. Eine Heimat, «da die Welt nicht nur aus Schwarzweiss besteht». Für die Partei politisierte er auch kantonal: Seit 2010 gehörte er als Landrat dem Kantonsparlament an, diesen Frühling wurde er wiedergewählt.

Im Landrad war er Mitglied der Finanzkommission sowie der Interparlamentarischen Geschäftsprüfungskommission der Schweizerischen Rheinhäfen und hatte zwischenzeitlich auch der Geschäftsprüfungskommission angehört, wie die Landratskanzlei in einer Medienmitteilung schreibt.

Landratspräsident Franz Meyer würdigt in der Medienmitteilung den Hingeschiedenen: «Mit Claudio Botti verliert der Kanton Basel-Landschaft einen aktiven und gewissenhaften Politiker, der sich nicht nur als Landrat auf kantonaler, sondern auch als Birsfelder Gemeinderat und früherer Gemeindepräsident auf kommunaler Ebene mit Freude und Einsatzwillen für das Gemeinwesen engagiert hat.»

Konversation

Nächster Artikel