Kinder unter Dauerdruck: Weitere Lehrer protestieren gegen Lernberichte

Lehrerinnen und Lehrer der Primarschule Wasgenring wenden sich nun in einem Leserbrief gegen die umstrittenen Beurteilungen ab Kindergarten.

Weitere Lehrer setzen ein Zeichen gegen den Leistungsdruck im Basler Schulsystem. (Bild: Hans-Jörg Walter)

Im Gotthelf-Schulhaus haben Primarlehrer aus pädagogischen Gründen auf die umstrittenen Lernberichte verzichtet, zu denen sie das Gesetz verpflichtet. Ihr Ungehorsam kam bei vielen Eltern sehr gut an. Jetzt haben sich Lehrer aus einem anderen Schulhaus ebenfalls was getraut: Sie haben der «Basler Zeitung» einen Leserbrief geschrieben.

Darin bekräftigen die unterzeichnenden Lehrerinnen und Lehrer der Primarschule Wasgenring die Kritik ihrer Kolleginnen und Kollegen. Eine «frühe und umfassende Beurteilung» von Lernleistungen und insbesondere persönlichen und sozialen Kompetenzen sei «pädagogisch unhaltbar», schreiben sie.

Auf die problematische Beurteilung der Kinder würden «viele von uns» schon seit Jahren hinweisen, doch die kritischen Einwände, «die immer pädagogisch begründet» seien, würden «oft nicht ernst genommen», heisst es im Brief. Die Unterzeichnenden loben ausdrücklich den Mut zum Ungehorsam: «Wir wären manchmal auch gern mutiger. Doch damit nimmt man einiges in Kauf», schreiben sie.

Dossier Kinder unter Druck

Schon Kindergärtler werden in Basel-Stadt auf Leistung getrimmt. Die heutige Schule stresst Kinder, Eltern und Lehrer.

Alles zum Thema (9)

Konversation

  1. Nein, ich möchte das Zeugnis aus meiner Steinzeitschule überhaupt nicht in Schutz nehmen, aber zumindest wusste ich nach einem halben Jahr, ob ich mich verbessert oder verschlechtert hatte. Das ist aus den heutigen Lernberichten für mich als Elternteil überhaupt nicht ersichtlich. Es wird alles so verwässert, dass ich mich auch schon gefragt habe, was das soll. Die Lernberichte sind aus meiner Sicht viel zu umfangreich und fast schon wissenschaftlich.

    Ein alternativer Lernbericht, in dem sich der Schüler selber einschätzt, fand ich hingegen sehr hilfreich und ein überzeugender Anhaltspunkt. Er gibt vielen Kindern Mut, bestimmte Ziele erreichen zu können.

    Danke Empfehlen (0 ) Antworten

Nächster Artikel