Mit wie vielen anderen in der Schweiz teilen Sie den Geburtstag?

Von Februar bis Mai haben in der Schweiz überdurchschnittlich viele Menschen Geburtstag, gegen Ende Jahr eher weniger. Wo steht Ihr Geburtstag in der Rangliste der häufigsten Geburtstage?

Datenvisualisierung Geburtstage (Bild: David Bauer)

Von Februar bis Mai haben in der Schweiz überdurchschnittlich viele Menschen Geburtstag, gegen Ende Jahr eher weniger. Wo steht Ihr Geburtstag in der Rangliste der häufigsten Geburtstage?

Konversation

  1. Sehr lustige Auswertung! Ich hatte mich gefragt, wieso der 1.1. im Vergleich z.B. zum 2.1. so raus sticht. Scheinbar wird das Geburtsdatum sämtlicher Personen, für die kein Geburtsdatum gefunden werden kann, z.B. Papierlose, auf den 1.1. gesetzt. Das macht dann Sinn, hab schon gedacht die ganzen Silvesterbabys haben 1 Tag Verspätung 🙂

    Danke Empfehlen (0 ) Antworten
  2. In wie vielen offiziellen und sonstigen Formularen wird doch nach dem Geburtstag gefragt – ganz ohne jeden Sinn und Zweck? Ich empfinde es immer als eine Art Demutsbezeugung gegenüber den Behörden wenn ich diese Frage mal wieder vorgelegt bekomme!

    Meine Antwort ist dann im Zweifelsfall so etwas wie 1.1.1900 – und das wird oft genug auch „geschluckt“. Wenn nicht kann man ja auch mal 1.1.2013 probieren…

    Danke Empfehlen (0 ) Antworten
  3. zumindest bei mir.
    Die Anzahl der Personen an diesem Tag fällt aus dem Frame heraus und bleibt unsichtbar.

    Ansonsten sind ein paar Ergebnisse wirklich überraschend. Ausgehend davon, dass die meisten Menschen, die in der Schweiz wohnen vermutlich auch hier geboren sind sollte die Sachlage mit korrekten Geburtsdaten statistisch dermassen erdrückend sein, dass sich das mit dem 1. Januar aus meiner Sicht eigentlich nicht so heftig auswirken sollte wie es sich aktuell darstellt.

    Ich denke, dass die Häufigkeit bei bestimmten Monaten mit der Sommerferienzeit zusammenhängt – ich weiss, dass das zumindest auf mein Geburtsdatum zutrifft (im April). Das Gleiche wird wohl auf den September zutreffen (Weihnachtszeit – Ferienzeit) und würde auch die eher schwachen Zahlen im November und Dezember erklären (die Fasnacht scheint sich nicht so heftig auszuwirken bei uns).

    Danke Empfehlen (0 ) Antworten
Alle Kommentare anzeigen (3)

Nächster Artikel