Neues Leben am Birsköpfli: «Veranda Pellicano» eröffnet im Juni

Ein italienisches Strandhaus mit mediterraner Küche: Das neue Restaurant am Birsköpfli wird Ende Juni eröffnet und soll mit einem grossen Angebot Jung und Alt anlocken.

Die Baustelle am Birsköpfli wird bald zur «Veranda Pellicano» (Bild: Alexander Preobrajenski)

Ein italienisches Strandhaus mit mediterraner Küche: Das neue Restaurant am Birsköpfli wird Ende Juni eröffnet und soll mit einem diversen Angebot Jung und Alt anlocken.

Momentan ist das Restaurant am Birsköpfli noch eine Baustelle: Die Baracken, die bis jetzt eine geschlossene Einheit bildeten, werden geöffnet und die Anlage erhält eine neue Bar. Ende Juni, wenn sich die Menschenmengen auf dem Birsköpfli sonnen, soll alles fertig sein: Dann eröffnet das Lokal als «Veranda Pellicano» unter der Leitung von Thomas Gander, Gabriel Pellicano und Pascal Moor. 

Das Ziel der drei Männer: Ihre Beiz soll massgeblich dazu beitragen, das Breite-Quartier und das Birsköpfli selbst aufzuwerten. Denn hier sollen Grosseltern mit ihren Enkeln genauso verweilen können wie Expat-Pärchen und Jugendliche mit ihrem Einweggrill. «Wir wollen einen Freiraum für alle Generationen schaffen», sagt Moor.

Beizli als Teil der Quartierentwicklung

Vielmehr noch: Das Team sieht sich als Teil der Quartierentwicklung. «Das Kleinbasel hat sich entwickelt, das Gundeli entwickelt sich, und wir sehen dieses Potenzial auch hier in der Breite», sagt Gabriel Pellicano, der seit Jahren in diesem Quartier ein Geschäft für italienische Spezialitäten betreibt. «Die Leute hier wünschen sich einen Ort, einen Treffpunkt im Quartier, wo man gemeinsam Zeit verbringen kann.»



Liegestühle und grosse Tische sind geplant für die sonnige Terasse.

Liegestühle und grosse Tische sind geplant für die sonnige Terasse. (Bild: Alexander Preobrajenski)

Dass ein solches Miteinander nicht nur einfach ist, erlebte der ehemalige Betreiber des Birsköpfli-Restaurants, der SVP-Grossrat Oskar Herzig. Er führte das Restaurant über einen Zeitraum von 34 Jahren und hörte vergangenes Jahr aus finanziellen Gründen auf: Es fehlte der Umsatz.

«Das grösste Problem sind leider die Jugendlichen, die das Birsköpfli am Wochenende für Partys und Saufgelage nutzen», erklärt er. «Natürlich müssen auch sie einen Platz haben, aber wenn sie ihre eigene Verpflegung mitbringen und gleichzeitig unsere konsumierenden Gäste vertreiben, ist das problematisch.»

Davon lassen sich die neuen Betreiber nicht aus der Ruhe bringen. «Wir wollen ja ganz bewusst einen Platz schaffen, an dem alle willkommen sind», sagt Pascal Moor. «Ausserdem sind wir gut vorbereitet. Und mit Thomas Gander haben wir eine erfahrene Person bezüglich Jugendarbeit im Team.» Gander war zehn Jahre lang Fan-Arbeiter beim FC Basel.

«Flair eines italienischen Strandhauses»

Das gastronomische Angebot preisen die drei als «erschwinglich und vielseitig» an. «Wir werden eine mediterrane Küche anbieten, um das Flair eines italienischen Strandhauses zu schaffen», erzählt Pellicano. «Nebst Meeresfrüchten, Antipasti und Grill wird es aber auch einfache Snacks wie Hotdog, Hamburger und Glace geben.»

Vorgesehen ist ausserdem ein italienisches Mittags-Menu mit vegetarischer Option sowie eine abendliche Bar im Stil einer Buvette. Auch kulturelle Anlässe sind im neuen Birsköpfli-Restaurant geplant.

Vorgänger Oskar Herzig wünscht seinen Nachfolgern jetzt schon «viel Erfolg». Der Mann, der das Lokal während der letzten drei Jahrzehnte führte, hofft, dass die drei Männer ihr Ziel erreichen und das Birsköpfli damit zu einer neuen Blüte bringen. 



Pünktlich zur Eröffnung wird auch das Plantschbecken hinter dem Restaurant für die kleinen Schwimmer bereitstehen.

Pünktlich zur Eröffnung wird auch das Plantschbecken hinter dem Restaurant für die kleinen Schwimmer bereitstehen. (Bild: Alexander Preobrajenski)

Konversation

  1. Den ganzen architektonischen Aufwand hätte man sich getrost sparen können, wenn das ganze dann doch wieder durch so ein unsägliches Zelt verunstaltet wird. Oder darf man hoffen, dass dem Verlassen des SVP-Wirts endlich Geschmack einzieht?

    Danke Empfehlen (0 ) Antworten
Alle Kommentare anzeigen (3)

Nächster Artikel