Tagesstrukturen sind bald auch in den Schulferien geöffnet

Ab  Schuljahr 2019/2020 können Eltern ihre Kinder an drei Standorten auch in den Schulferien betreuen lassen.

Die Kinder werden während den Ferien an drei Schulstandorten den ganzen Tag über betreut.

Der Kanton Basel-Stadt baut ab dem Schuljahr 2019/20 sein Angebot für Schuleltern aus. Kinder werden dann an drei Schulstandorten in Tagesstrukturen betreut werden. Das schreibt die Regierung in einer Medienmitteilung.

Der Regierungsrat reagiert damit auf eine Motion von SP-Grossrat Kaspar Sutter, der sich kürzlich für Kinderbetreuung während den Schulferien einsetzte.

Die Tagesstrukturen werden in der Woche vor Ostern und in der letzten Sommerferienwoche geschlossen bleiben. Im darauffolgenden Schuljahr könnte das Angebot weiter wachsen. In welchem Tempo, lässt der Regierungsrat offen.

Das zusätzliche Angebot kostet den Kanton rund 400’000 Franken. An welchen Standorten das Angebot aufgebaut wird, ist noch nicht bestimmt.

Konversation

  1. Tagis braucht es dort, wo der Vater nicht genug Geld verdient für die Familie oder gar nicht existiert. Dann muss Mama nämlich arbeiten gehen – hat aber wesentlich weniger Ferien als die Kinder.
    Damit entsteht das Problem, wohin mit den Kindern in der Zeit, wo Mama arbeitet und die Kinder keine Schule haben. Lässt man die Kinder einfach herumhängen, entsteht oft Blödsinn, Drogenkonsum, Diebstähle etc., sodass eine Betreuung der Kinder auch in dieser Zeit durch Fachpersonen sinnvoller ist als durch eine Strassengang.

    Danke Empfehlen (0 )
    1. P.S.: Auch eine kranke Mutter benötigt diese Betreuungen, da eine Heimplatzierung für das Knd oft viel traumatischer ist als die Lösung per Tagi.

      Danke Empfehlen (0 )

Nächster Artikel