Warum ist die Banane krumm? Und wo ist die Liebe hin?

Was kümmert uns eine drohende atomare Eskalation, wenn wir den Anfang vom Klebeband nicht finden und uns beim Duschen verbrühen? Es sind die kleinen alltäglichen Probleme, die die Welt wirklich bewegen.

(Bild: Montage Nils Fisch)

Mir wird immer wieder gesagt, ich solle mich doch nicht permanent von oben herab zu den grossen unlösbaren Fragen der Menschheit äussern. Als kritikfähiger Mensch hab ich mir das natürlich zu Herzen genommen und äussere mich deshalb hier von unten herauf zu den kleinen Problemen und Fragen des Alltags.

Warum haben zum Beispiel immer noch so viele Taxifahrer kein Navi? Oder haben eines aber benützen es nicht? Warum gibt es in Hotelzimmern keine Zahnpasta? Es gibt drei verschiedene Lotionen, einen Schuhlöffel und eine Badekappe, aber Zahnpasta? Fehlanzeige. Deshalb putze ich vergesslicher Mensch regelmässig mit Tränen in den Augen meine Zähne mit Wasser und Wasser.

Bleiben wir im Hotel oder auf Reisen: Warum gibt es hunderttausend verschiedene Duscharmaturen-Systeme? Die einen haben tausend Hebel und Rädchen, die anderen strotzen vor puristischer Nichtsheit und alle sind mir ein Rätsel. Was bei den einen der Regler für die Temperatur ist, regelt bei anderen die Intensität des Strahls, bei wieder anderen öffnet und schliesst es den Badewannenabfluss.

Verbrennungen dritten Grades und Eisstrahl-Unterkühlung sind stete Begleiter auf meinen Reisen.

Bei manchen muss man ein ausgeklügeltes Regelwerk befolgen, damit man einen kleinen, kaum spürbaren Pipistrahl auf die Birne kriegt, der nie und nimmer das brennende Shampoo aus den Augen zu spülen vermag. Bei anderen reicht es, an den Duschstrahl zu denken, und es spritzt einem von vorne ein Wasserwerfer in bester G20-Manier das Gesicht vom Knochen. Verbrennungen dritten Grades und Nahtoderfahrungen durch Eisstrahl-Unterkühlung sind stete Begleiter auf meinen Reisen.

Zwischenfrage: Wieso fliegen Mücken mit Vorzug in mein Auge oder in meinen Mund? Klar – beides ist bei mir fast permanent geöffnet, aber für eine Mücke muss doch die Welt riiiiiesig sein. Warum fliegt sie, bei all dem vielen Platz den sie hat, ausgerechnet in mein zwei Quadratzentimeter grosses Auge? Wir sterben doch beide dabei!

Kabelsalat und Rollenspiele

Warum sieht das Ende meines iPhone-Kabels aus wie ein zerrütteter Blumenstrauss? Wieso ist mein Kopfhörerkabel immer verwurstelt und weshalb gibt es überhaupt noch Kabel, die kaputtgehen, sich zu Knoten verdrehen und tödliche Stolperfallen darstellen? Werden unsere Kinder nicht über uns lachen, wenn sie auf Fotos sehen, dass bei uns in fast jedem Raum so schreckliche Kabel-Installationen rumhingen?

Warum kann ich zu Siri «Br» sagen und sie zeigt mir Bilder von grossen Brüsten in meiner Nähe, aber wenn ich die Übersetzung eines Wortes suche, gibt sie mir tausend Links an, auf die ich drücken muss, anstatt mir gleich die Übersetzung zu liefern?

Wieso gibt es zig verschiedene Arten, wie man eine Klopapierrolle falsch «aufmachen» kann, sodass dieser Vorgang meist mit dem verzweifelten In-die-Luft-Schmeissen kleiner Papierfetzen oder dem Arschputzen mit einer hauchdünnen Schicht Papier endet, während mehrere Klopapierstränge von der Rolle runterhängen? Weshalb verschwindet beim Klebeband der Anfang, sodass man sich auf eine Suche ohne Ende einstellen und stundenlang mit dem nicht vorhandenen Fingernagel über die glatte Oberfläche fahren muss, um ihn wiederzufinden?

Wieso gibts für alles eine Versicherung ausser für das Verlieren oder Vergessen von Dingen?

Warum gibt es kein System, das mir hilft, Mayo- und Ketchuptüten oder Katzenfutterbeutel aufzumachen, ohne dass die Hälfte des jeweiligen Inhalts an meinen Fingern und Händen klebt? Und wieso gibts für alles eine Versicherung ausser für das Verlieren oder Vergessen von Dingen? Mein Haus hat zum Beispiel noch nie gebrannt, aber ich habe schon gefühlte tausend Handys, Portemonnaies und gefüllte Rucksäcke verloren. Ich wäre bereit, viel zu zahlen für so eine Versicherung!

Ich wäre auch viel zu bezahlen bereit für eine Plattform, auf der man jeglichen Film- oder Songtitel eingeben kann, um sie sich reinzuziehen. Gibt es aber nicht. Und kommt mir nicht mit Apple Music, Spotify oder Netflix. Genau die Songs und Filme, die man sucht, gibt es eben da meistens nicht. Wo bleibt der allmächtige Streamingdienst?

Wieso sieht man die Aufschrift «Hier öffnen» erst, wenn der Inhalt des Beutels bereits verstreut auf dem Boden liegt? Wieso hat mein Handy immer dann nur noch ein Prozent Akku-Laufzeit, wenn ich es am meisten brauche? Und wer hat dieses 3G oder E erfunden, das das Internet in einen Nimbus des langsamen Elends verwandelt? Warum läuft immer überall beschissene Musik und wieso müssen all diese Radiomoderatoren immer übertrieben gute Laune vorheucheln, vor allem am Morgen?

Unsensible Touchscreens

Weshalb klebt der Duschvorhang an meinem Hintern und warum ist meine Freundin zehnmal sauberer und ordentlicher als ich, hinterlässt aber immer scheussliche Haar-Tierchen auf dem Badewannenrand? Wieso sprechen einen Menschen immer auf eine neue Frisur an oder verunsichern einen mit der Frage, ob man müde sei? Warum servieren manche Beizen schales Bier? Wieso gibt es schlechten Kaffee und weshalb ist das Essen in 99 Prozent aller sogenannt italienischen Restaurants schlechter, als wenn man sich selbst einen Topf Spaghetti kocht?

Warum gibt es Autobahnraststätten, für die man die Autobahn verlassen muss, weil sie abseits der Autobahn sind? Wieso schliesst die Tram-, Bus-, Lift- und Ladentür immer genau in dem Augenblick, in dem ich eintreten will? Weshalb nimmt der Automat immer dann meinen Fünfliber nicht an, wenn der Bus bereits ungeduldig wartet, und wieso muss man auf die meisten Touchscreens tausendmal heftiger drücken, damit sie reagieren, als auf normale Tasten?

Wer hat diese scheiss Händetrockner erfunden und wieso kommen bei den alten Papierspendern immer gleich hundert Papiere gleichzeitig raus? Aus welchem Grund schmeisst man leere Shampoo- und Duschflaschen nicht einfach weg und warum gibt es auf der Welt so wenig Liebe?

Konversation

Nächster Artikel