Balanceakt über dem Rhein

Ein Seiltänzer will im Mai über ein 200 Meter langes Seil vom Gross- ins Kleinbasel balancieren. Mit der Performance sagt das Circusfestival «Young Stage» der Stadt Danke.

Hochseilkünstler Laurence Tremblay-Vu zeigt in Basel die anspruchsvollste Performance seiner bisherigen Karriere.

Der kanadische Artist Laurence Tremblay-Vu will am 12. Mai auf spektakuläre Weise den Rhein überqueren: Gerüstet nur mit einem Balance-Stab, 25 Meter über dem Wasser. Für die 200 Meter wird er 20 Minuten benötigen.  Hochkonzentrierte Minuten, in denen er alles um sich herum vergisst.

Der 32-Jährige wünscht sich, dass die Menschen endlich einmal von ihrem Smartphone hochschauen. «Alle schauen immer auf ihr Handy. Wenn sie mir zuschauen, blicken alle in die gleiche Richtung», zitiert ihn die «bz Basel».

Den spektakulären Balanceakt von Tremblay-Vu am Samstagnachmittag werden bestimmt viele gebannt betrachten, wenn auch möglicherweise durch das Smartphone-Display. Sie wissen schon: Foto.

Die Performance ist Teil des Zirkus-Festivals Young Stage, das zum zehnten Mal in Basel stattfindet. Laut Medienmitteilung trifft sich hier die Zirkus-Szene aus der ganzen Welt. Vom 11. bis 15. Mai treten 25 Künstler in sechs Wettbewerbsshows gegeneinander an. Am Sonntag, 13. Mai, gibt es ein Open-Air-Circus-Spektakel auf dem Messeplatz Basel. Mit der Performance will das Festival der Stadt Danke sagen, sagt Initiatorin Nadja Hauser.

Konversation

Nächster Artikel