Günstiger ins Kino als in Deutschland

Wie kriegen wir die Basler Jugend in ein Kino, in dem vorwiegend unabhängige Filme laufen? Mit einem Ticket, das selbst aus dem Sackgeld-Kässeli zu bezahlen ist, lautet die Antwort des Kultkinos.

Fünf Franken für einmal Kino? Dieser Preis kann sich sehen lassen. (Bild: iStock)

«Sackgeldkino» heisst die Aktion, mit der die Arthouse-Kinogruppe die «künftige Generation ans Kino heranführen» möchte. Wer unter 18 Jahre alt ist, kann somit in den Kultkinos für fünf Franken jeden beliebigen Film zu jeder beliebigen Zeit anschauen.

Fünf Franken? Das ist sogar günstiger als in Deutschland, wo ein durchschnittlicher Besucher knapp 9 Euro Eintritt bezahlt – oder ein Teenager zwischen 7,40 und 8,40 Euro, wie ein Blick just über die Grenze zeigt.

Kultamici, der Förderverein des Kultkinos, gleicht die Differenz zum normalen Eintritt von 14 Franken aus. Das Angebot für junge Kinofans gilt, sobald man sich im Internet angemeldet und eine «Sackgeldkino»-Karte erhalten hat.

Konversation

  1. Das ist eine begrüssenswerte Aktion, denn Kino ist vorallem bei Jüngeren etwas Auststerbendes, was es so in einigen Jahren nicht mehr geben wird. In Deutschland gibt es Famillienkino sonntags – Erwachsene 5 Euro, Kinder 2.50 Popcorn und Glace kosten weniger, der Parkplatz ist kostenlos. Und auch kein Werbeblock in der Mitte des Filmes.

    Danke Empfehlen (1 )

Nächster Artikel