Hitler aus dem Rhein gefischt

Unter den vielen Fundstücken aus dem Rhein, die das Historische Museum in einer aktuellen Ausstellung präsentiert, befindet sich auch ein Reliefporträt von Adolf Hitler.

Wie lange lag dieser Hitler auf dem Grunde des Rheins in Basel? (Bild: Historisches Museum Basel)

Die Taucherin wird wohl nicht schlecht gestaunt haben, als sie 2003 unter dem Balkon des Hotels Les Trois Rois ein Bronze-Bildnis von Adolf Hitler aus dem Rhein fischte. Der Künstler ist bekannt, gezeichnet hat Jakob Wilhelm Fehrle sein Werk aus dem Jahr 1938 mit dem Kürzel IWF. Aber damit hat es sich vorerst mit der Provenienzgeschichte.

Das Historische Museum, das dieses Werk in der aktuellen Ausstellung «Aufgetaucht. Basels geheimnisvolle Wasserfunde» zeigt, kann nur Fragen stellen. Wurde dieser Hitler von einem Hotelgast entsorgt? Oder hat die starke Strömung ihn vom deutschen Oberrhein her angespült? Ist es eine der zahlreichen Führer-Devotionalien, die einst das «Deutsche Heim» an der St. Alban-Vorstadt füllten? Vielleicht können künftige Funde aus dem Rhein Aufschluss geben.

In der Ausstellung  «Aufgetaucht. Basels geheimnisvolle Wasserfunde»  im Historischen Museum sind noch weitere spezielle Fundstücke zu sehen. Wir kommen darauf zurück.

Konversation

Nächster Artikel