Sexappeal auf der Wand

Kunst findet während der Art auch auf der Strasse statt. Für das Street-Art-Projekt «Urban Heart Basel» sind unter anderem die Strassenkünstler von The London Police angereist, um grauen Basler Mauern Leben einzuhauchen.

Bob Gibson, Chaz Barrissonn und Douglas Chasmer von The London Police sind zu Gast in Basel.

(Bild: Nils Fisch)

Kunst findet während der Art auch auf der Strasse statt. Für das Street-Art-Projekt «Urban Heart Basel» sind unter anderem die Strassenkünstler von The London Police angereist, um grauen Basler Mauern Leben einzuhauchen.

Konzentriert zeichnet Bob Gibson mit dem Lineal eine schwarze Linien an die Hausmauer. Linie an Linie zieht sich eine Schattierung über den Oberkörper einer Frau, die sich lasziv an der Wand räkelt. Gibson gehört zum Künstlerkollektiv The London Police. Zu dritt sind die Street-Artisten angereist, um für Basel ein Wanddenkmal zu kreieren. «Die Frau im Hintergrund ist wie eine Landschaft», sagt Chaz Barrissonn, ein weiterer Kopf des Kollektivs. 

Ist diese «Landschaft» vollendet – in diesem Fall handelt es sich um das Abbild der Burlesque-Künstlerin Zoe Scarlett –, bevölkern die Künstler diese mit niedlichen Figuren, die für The London Police charakteristisch sind. Eine davon hält eine Flagge mit Baslerstab in der Hand. «Wir wollen immer einen lokalen Bezug schaffen», sagt Douglas Chasmer, der Dritte im Bund, und grinst: «Sexappeal darf natürlich auch nicht fehlen.»

Seit drei Tagen arbeiten die Künstler an ihrem Werk hinter dem Restaurant Harmonie an der Rosshofgasse. Am heutigen Dienstagabend wird es fertig. Danach geht es für die Künstler gleich weiter nach Berlin, denn dort wartet bereits der nächste Job auf sie.



Die Hausmauer ist ihre Leinwand. Die Künstler von The London Police arbeiten seit drei Tagen bei jedem Wetter.

Die Hausmauer ist ihre Leinwand. Die Künstler von The London Police arbeiten seit drei Tagen bei jedem Wetter. (Bild: Nils Fisch)

Dass eine Szenengrösse wie The London Police überhaupt in Basel haltmacht, liegt an Stefan Buser, dem Präsidenten von Urbane Kunst. Buser hat die Künstler vor vier Jahren in Amsterdam kennengelernt und pflegt seither engen Kontakt mit ihnen. Für «Urban Heart Basel», eine Parallelveranstaltung für Strassenkunst während der Art, konnte er die Strassenkünstler nach Basel locken.

Neben The London Police sind gegenwärtig noch weitere Strassenkünstler in Basel tätig, und zwar an der Birsstrasse beim St.-Jakob-Park, am Birsköpfli sowie an der Uferstrasse beim Hafen. «Am Mittwoch findet eine Vernissage statt», sagt Buser. An der Schneidergasse 26 wurde für eine Woche ein Tabakladen in eine Pop-Up Gallery verwandelt. Auf die Besucher warten Werke von internationalen Künstlern, wie Otto Schade, und ein Siebdruck von The London Police in limitierter Auflage.

Wie so ein Siebdruck von einem Meister seiner Zunft geschaffen wird, zeigt dieses Video:

_
Die Urban Heart Basel findet vom 18. bis 21. Juni 2015 statt, Öffnungszeiten: 12 bis 22 Uhr. Vernissage: 17. Juni, 19 Uhr, an der Schneidergasse 26.
Strassenkunst ist in Basel beliebt. Wo Sie die interessantesten Werke der Stadt finden, entdecken Sie in unserer Karte.

Konversation

  1. Da wird man ja zum Süffel, ob so viel Originalität.

    Schade, und nur limitiertes von «The London Police»: Hoffe, an der Schneidergasse gibt es wenigsten ein, zwei Cüpli.

    Das darf dann ruhig auch aus England sein.

    Danke Empfehlen (0 )

Nächster Artikel