Regierung BL macht Gegenvorschlag zur Lehrplan-Initiative

Die Baselbieter Regierung lehnt die Initiative «Ja zu Lehrplänen mit klar definierten Stoffinhalten und Themen» ab. Sie schlägt dem Landrat einen Gegenvorschlag vor, der einzelne Anliegen aufnehme.

Das Komitee Starke Schule Baselland will mit seiner Initiative Sammelfächer bekämpfen. (Bild: Hans-Jörg Walter)

Die Initiative des Komitees «Starke Schule Baselland» verlangt, dass Stufenlehrpläne der Volksschulen auf relevante Stoffinhalte und Themen beschränkt bleiben.

Für die Regierung ist dieses Ansinnen jedoch «nicht stufengerecht», wie sie am Mittwoch mitteilte. Zudem könne die verlangte Bestimmung «als Verbot zur Nutzung des Lehrplans 21 missverstanden» werden.

Der Gegenvorschlag der Regierung will den Lehrplan 21 als Grundlage für den Lehrplan Volksschule Basel-Landschaft nutzen. Der Gegenvorschlag nehme einzelne Anliegen der Initiative auf, verspricht die Regierung.

Konversation

Nächster Artikel