Trotz Kritik: Regierung BL hält an Abschaffung des Bildungsrats fest

Der neue Beirat Bildung hätte nur noch eine beratende Funktion. Daran ändert sich auch nichts, wenn er durch das Parlament bestückt wird.

Bildungsdirektorin Monica Gschwind. (Bild: Stefan Bohrer)

Daran hält die Baselbieter Regierung fest: Der Bildungsrat wird abgeschafft. Der neue Beirat Bildung, der eine rein beratende Funktion übernähme, soll aber der Landrat wählen und nicht die Regierung selbst, wie das ursprünglich vorgesehen war. Ausschlaggebend für die Änderung war die Vernehmlassung. 

Der Beirat würde mit zehn Mitgliedern bestückt, rekrutiert durch die Bildungs-, Kultur- und Sportkommission des Parlaments, die als eigentliche Findungskommission wirken würde.

Bis August 2019 soll der alte Bildungsrat bestehen bleiben. Dazu muss er allerdings noch einmal gewählt werden.

Zur Mitteilung der Baselbieter Regierung

Konversation

Nächster Artikel