Bernhard Heusler steigt bei den Volleyballerinnen von Sm’Aesch Pfeffingen ein

Der Ehrenpräsident des FC Basel wird Verwaltungsrat bei Sm’Aesch Pfeffingen. Bernhard Heusler übernimmt zudem einen Drittel der Aktiengesellschaft, die als Trägerin der ersten Mannschaft fungiert. Verwaltungsratspräsident dieser Aktiengesellschaft ist Werner Schmid, seit Jahren der starke Mann bei Sm’Aesch.

Bernhard Heusler wechselt vom Fussball zum Volleyball. (Bild: Keystone/Walter Bieri)

Am Donnerstag gaben die ehemaligen Verwaltungsratskollegen beim FC Basel Bernhard Heusler, Georg Heitz und Stephan Werthmüller bekannt, dass sie gemeinsam ins Beraterbusiness einsteigen. Die drei haben die Firma Heusler Werthmüller Heitz AG gegründet und stehen in den Bereichen Wirtschaft, Sport und Kultur beratend zur Verfügung. 

https://tageswoche.ch/stadtleben/heusler-heitz-und-wertmueller-stehen-zu-diensten/

Wenige Tage später kommuniziert Sm’Aesch Pfeffingen, dass Bernhard Heusler bei den Volleyballerinnen einsteigt, was nicht in Zusammenhang mit seiner Beratungsfirma steht. Der Ehrenpräsident des FC Basel übernimmt einen Drittel der Aktiengesellschaft, die als Trägerin der ersten Mannschaft fungiert. Die anderen beiden Aktionäre sind Werner Schmid, Gründungsmitglied und seit jeher Präsident des Vereins, und der Basler Venenarzt Marc Troxler. Die drei Aktionäre bilden zudem den Verwaltungsrat, an deren Spitze Schmid stehen wird.

Schmid wird neben dem Amt als Verwaltungsratspräsident auch Präsident des Vereins bleiben. Für ihn ist die neue Struktur mit der Aktiengesellschaft eine «grossartige Voraussetzung, die sportlichen Ambitionen und die starke Verankerung in der Bevölkerung aufrecht halten zu können».

Zur Mitteilung von Sm’Aesch Pfeffingen

Konversation

Nächster Artikel