Die Starwings greifen nach den Sternen und die Zuschauer können gratis dabei sein

In der Basketball-Nationalliga-A ist am Sonntag Rekordmeister Fribourg Olympic beim Spitzenkampf zu Gast in Birsfelden bei den Starwings. Auch ansonsten hat das letzte Sport-Wochenende vor Weihnachten einiges zu bieten in Basel und Umgebung.

Der Birstaler Chris Jones mit dem Ball waehrend des Spieles der Basketball National League A zwischen den Starwings Basket Regio Basel und den Lugano Tigers in der Sporthalle in Birsfelden, am Samstag, 3. Dezember 2016. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)

(Bild: Keystone/GEORGIOS KEFALAS)

In der Basketball-Nationalliga-A ist am Sonntag Rekordmeister Fribourg Olympic beim Spitzenkampf zu Gast in Birsfelden bei den Starwings. Auch ansonsten hat das letzte Sport-Wochenende vor Weihnachten einiges zu bieten in Basel und Umgebung.

Die Erfolgswelle, auf der die Birsfelder Basketballer reiten, hat die «bz Basel» am vergangenen Wochende so auf den Punkt gebracht: Wenn sich die Starwings und Fribourg an diesem Sonntag als punktgleiche Tabellenführer gegenüberstehen würden, wäre das so, wie wenn der FC Vaduz und der FC Basel gemeinsam an der Spitze der Fussball-Super-League stünden.

Damit die Träume nicht ganz so hoch fliegen, sind die Starwings am Freitagabend in Genf gestutzt worden: Eine 65:95-Niederlage resultierte bei den Lions de Genève, während Fribourg Olympic gegen Massagno mit 20 Punkten Unterschied gewann.

Dennoch ist angerichtet für ein spannendes Duell am Sonntag um 16.00 Uhr in der Sporthalle Birsfelden. Dank eines Sponsors offerieren die Starwings Gratiseintritt. «Das ist ein Weihnachtsgeschenk der Firma Novartis AG», erklärt Starwings-Vize-Präsident Pascal Donati, und die «Basler Zeitung» erinnert daran, dass der Rekordbesuch bei einem Heimspiel der Starwings 1680 Zuschauer beträgt und aus dem Jahr 2006 datiert.

Volleyball: Sm’Aesch mit zwei Heimspielen

Von Sieg zu Sieg eilen die Volleyballerinnen von Sm’Aesch Pfeffingen, und knapp hinter Serienmeister Voléro Zürich platziert, stehen nun noch zwei Heimspiele bis Weihnachten auf dem Programm. Am Sonntag (17 Uhr) ist TS Volley Düdingen zu Gast in der Löhrenackerhalle, am kommenden Mittwoch (19.30 Uhr) Kanti Schaffhausen. Alles andere als zwei Heimsiege wären angesichts der Formkurve des Teams von Sm’Aesch-Trainer Timo Lippuner eine Überraschung.

Die Tabelle der Volleyball-Nationalliga A:

Unihockey: Mit WM-Schwung ins Heimspiel

Nach der WM-Pause geht es im Unihockey weiter und Basel Regio geht in sein Nationalliga-B-Heimspiel am Samstag (19.15 Uhr, Sporthalle Sandgruben) mit dem frisch gebackenen Schweizer Bronzemedaillengewinner Patrick Mendelin sowie den beiden estnischen WM-Teilnehmern Kaspar Kallion und Tanel Kasenurm. Als Aufsteiger schlägt sich Basel Regio bisher hervorragend (Platz 3) und nun kommen die Red Devils March-Höfe Altendorf, bei denen zunächst einmal der Name gross wirkt.

Schwerer tun sich die Nationalliga-B-Frauen von Basel Regio, die als Tabellenvorletzte am Sonntag in Oberwil (19.15 Uhr, Thomasgarten-Halle) Unihockey Berner Oberland empfangen.

Handball: RTV beim sieglosen Schlusslicht

Was beim RTV Basel so gut begonnen hatte – der Coup gegen Schaffhausen vorige Woche liess aufhorchen –, geht nach dem Jahreswechsel in der Abstiegsrunde weiter. Das Acht-Punkte-Polster auf den direkten Abstiegsplatz steht am Samstag in der Ostschweiz auf dem Spiel, wo Fortitudo Gossau seit 17 Runden vergeblich einem Sieg hinterher läuft.

Die Tabelle der Handball-Nationalliga A:

Eishockey: Berg- und Talfahrt mit dem EHC

Eine Berg- und Talfahrt erlebt der EHC Basel KLH. Erst wurde Tabellenführer Brandis vor über 500 Zuschauern in eigener Halle mit 4:1 bezwungen, und nur drei Tage später ging das Team von Cheftrainer Reto Waldmeier beim Drittplatzierten Wiki-Münsingen 0:8 unter. In den letzten beiden Spielen geht es weiter um Punkte für das erreichen der Playoffs: An diesem Samstag gastiert der EHC bei den Argovia Stars in Aarau, und das Basler Eishockeyjahr schliesst er am kommenden Dienstag, 20. Dezember, gegen Tabellennachbar EHC Burgdorf ab. Eröffnungsbully in der St.-Jakob-Arena ist um 20.15 Uhr. » Die Tabelle der 1. Liga

Und sonst noch

Fechten: Weltcup der Junioren in der St. Jakobshalle | Sa/So jeweils ab 8.30 Uhr | St. Jakobshalle » Fechtgesellschaft Basel

Curling: 18. One Day Cup in Arlesheim | Sa ab 8.45 Uhr | Curlingzentrum, Arlesheim » Curlingzentrum Region Basel

Crossfit: Are you though enough Challenge | Sa 10.45 bis ca. 19 Uhr Finaltag | Crossfit Tremendous, Schorenweg 10, Arlesheim » Crossfit Basel

Konversation

Nächster Artikel