3:2 im Hinspiel – FCB wendet Blamage gegen bescheidenes Limassol gerade noch ab

Dank eines späten Tores von Eray Cömert gewinnt der FC Basel das Hinspiel der Europa-League-Playoffs gegen Apollon Limassol doch noch. Die Zyprioten, ein Team von überschaubarer Qualität, bringen vor 10’743 Zuschauern im St.-Jakob-Park zwei Schüsse aufs Basler Tor und treffen zweimal. Das Rückspiel findet am 30. August in Nikosia statt.

Der Jubel nach dem 2:2 – Ricky van Wolfswinkel (links) gleicht aus für den FCB.

Vielleicht meinte Marcel Koller genau das, als er einen Tag vor dem Spiel von einem «unberechenbaren» Gegner sprach. Eine Halbzeit lang brachte Apollon Limassol keinen vernünftigen Angriff zustande. Und dann, kurz nach der Pause, trafen die Zyprioten nicht nur einmal, sondern durch Anton Maglica (49. Minute) und Fotis Papoulis (53.) gleich zweimal – nachdem die Nummer 125 des Uefa-Rankings zuvor und danach keinen einzigen Abschluss auf das Tor des FC Basel gebracht hatten.

Dieses hütete in diesem Playoff-Hinspiel der Europa League Martin Hansen anstelle von Jonas Omlin, der sich beim Aufwärmen verletzt hatte. Der Däne sah bei seinem zweiten Einsatz für den FCB, wie seine Vorderleute in Halbzeit eins zwar feldüberlegen waren, jedoch nur das frühe Tor in der sechsten Minute durch Ricky van Wolfswinkel auf Zuspiel Luca Zuffis schafften.

Die gleiche Kombination aus Passgeber und Torschütze war vor offiziell 10’743 Zuschauerinnen gegen ein bescheidenes Apollon in der 69. Minute auch für das 2:2 besorgt, und in der 84. Minute traf Eray Cömert zum 3:2. Damit wendet der FCB die Blamage gerade noch ab und siegt im sechsten Spiel unter Koller zum sechsten Mal.

Das Rückspiel findet am 30. August in Nikosia statt. Neben einem Sieg oder einem Unentschieden reichen dem FC Basel für das Erreichen der Gruppenphase auch eine Niederlage mit einer Tordifferenz, wenn er selbst drei Tore erzielt. Vorerst geht es weiter in der Super League: mit der Auswärtspartie am Sonntag (16 Uhr) gegen den FC Zürich.

Konversation

  1. „…reichen dem FCB für ein Weiterkommen auch eine 0:1 oder 1:2 Niederlage…“ schreibt die TagesWoche.
    Schön, dass Ihr die UEFA Regeln geändert habt und neu Teams weiterkommen, die weniger Auswärtstore geschossen haben…der FCB könnte dafür dankbar sein…

    Danke Empfehlen (0 ) Antworten
  2. Welche UEFA-Regel begründet die Aussage im zweitletzten Satz:
    „Neben einem Sieg oder einem Unentschieden reichen dem FC Basel für das Erreichen der Gruppenphase auch eine 0:1- oder 1:2-Niederlage.“?

    Danke Empfehlen (0 ) Antworten
  3. Bitte um die regeltechnische Erläuterung für diesen (zweitletzten) Satz:
    „Neben einem Sieg oder einem Unentschieden reichen dem FC Basel für das Erreichen der Gruppenphase auch eine 0:1- oder 1:2-Niederlage.“

    Danke Empfehlen (0 ) Antworten
Alle Kommentare anzeigen (5)

Nächster Artikel