Das Skilager lebt! Basler Eltern müssen markant weniger bezahlen

Das Erziehungsdepartement greift Basler Eltern kräftig unter die Arme, damit auch in Zukunft die obligatorischen Schulskilager stattfinden können. Für die Eltern sinken die Kosten um mehr als die Hälfte.

Statt bis zu 350 Franken müssen Eltern noch 125 Franken bezahlen, wenn ihr Kind ins Skilager fährt.

60 bis 70 Franken am Tag mussten Basler Eltern bisher bezahlen, damit ihre Schützlinge mit der Schule ins Skilager fahren konnten. Das Erziehungsdepartement (ED) hat diese Kosten nun massiv gesenkt, wie es am Montag mitteilte. Neu kostet ein fünftägiges Skilager die Eltern insgesamt 125 Franken, also 25 Franken pro Tag. Den Fehlbetrag übernimmt das ED: Es hat eine Budgeterhöhung um 440’000 Franken beantragt.

Dieser Schritt ist die Folge eines Bundesgerichtsurteils vom Dezember 2017. Damals entschied das Gericht, dass ein obligatorisches Schullager im Kanton Thurgau die Eltern nicht mehr als 16 Franken pro Tag kosten dürfe.

Das Urteil sorgte national für Verunsicherung: Es wurde befürchtet, die Skilager könnten dem Rotstift zum Opfer fallen, falls es in weiteren Kantonen zu Klagen komme. Dem wolle das Basler ED hiermit vorbeugend entgegenwirken, wie es auf Nachfrage mitteilt. (rob)

Konversation

Nächster Artikel