Novartis sucht Käufer für ihren Fussballplatz

Der Sportplatz Rheinacker steht zum Verkauf: Will sich die Stadt die bisherige Novartis-Sportanlage sichern?

(Bild: Nils Fisch)

Novartis bietet seine Sportanlage Rheinacker zum Verkauf. Der Pharmakonzern bestätigt entsprechende Informationen des SRF-Regionaljournals. Zur Anlage gehört ein Fussballfeld ein Kunstrasenplatz und ein Restaurant. Der Sportplatz im Quartier Hirzbrunnen wurde demnach verschiedenen Sportvereinen zum Kauf angeboten. Auch der Kanton sei interessiert, will das aber nicht bestätigen.

Novartis begründet den Verkauf damit, dass die Anlage keine geschäftsstrategische Liegenschaft darstelle.

Nachlesen und nachhören im «SRF Regionaljournal»: «Sportanlage Rheinacker soll verkauft werden»

Konversation

  1. Ich denke da ist ein Fehler passiert. Der Sportplatz Landauer gehört meines Wissens nicht Novartis sondern der Sportplatz Rheinacker (ganz links im Bild). Auf dem Link des Regional Journals wird im text auch vom Rheinacker gesprochen, in der Audiodatei jedoch vom Landauer.

    Nach Informationen aus dem Geoviewer Basel-Stadt gehört die Parzelle des Sportplatz Landauers der EInwohnergemeinde Basel.

    Danke Empfehlen (2 ) Antworten
    1. Nicht nur der Sportplatz Landauer, sondern auch das Grundstück auf der anderen Seite des Rheinackers (also das Geviert Allmendstrasse-Rheinacker-Landauerstrasse-Bahndamm) gehört der Einwohnergemeinde. Der Kauf der Novartis-Parzelle wäre also eine höchst sinnvolle Arrondierung.

      Danke Empfehlen (0 ) Antworten

Nächster Artikel