Pick-e-Bike läuft

Das von BLT, EBM und Basler Kantonalbank initiierte Sharingprogramm für Elektrovelos erfreut sich grosser Beliebtheit. Der Verein «Pro Velo beider Basel» hat aber nicht nur Freude daran.

Helm und Fahrer sitzen: Das Sharingprogramm Pick-e-Bike ist gut gestartet.

Knapp einen Monat nach Einführung des Basler Elektrovelo-Verleihs Pick-e-Bike melden die Initianten einen ersten Erfolg: Rund 2300 Personen haben sich schon auf der entsprechenden App registriert, um eines der 250 E-Bikes nutzen zu können. Laut «Regionaljournal Basel» ist das eine hohe Zahl. 

Insgesamt seien die Verantwortlichen so zufrieden, dass bereits über einen Ausbau nachgedacht werde: Bald könnten die Mietvelos auch in Riehen, Allschwil, Birsfelden und Muttenz unterwegs sein.

Kritik äussert dagegen der Verein «Pro Velo beider Basel»: Auch wenn die maximale Geschwindigkeit der E-Bikes von 45 auf 35 Stundenkilometer gedrosselt wurde, seien diese noch immer zu schnell. Der Verein bedauert zudem, dass ausschliesslich ausweispflichtige Fahrzeuge im Angebot sind. Und die Helme seien zu wenig individuell auf die Benutzerinnen und Benutzer abgestimmt. 

«Regionaljournal Basel»: Basler E-Bike-Verleih erfolgreich gestartet

https://tageswoche.ch/stadtleben/das-gelbe-tram-setzt-seine-gaeste-kuenftig-aufs-e-bike/

Konversation

  1. Was jetzt noch fehlt, ist ein Angebot von einem Bike-sharing Anbieter. In vielen Städten funktioniert das sehr gut. Und das wäre vermutlich günstiger als e-bikes. Wieso die Verwaltung dies nicht möchte, verstehe ich nicht ganz.

    Danke Empfehlen (0 ) Antworten

Nächster Artikel