Tram und Bus fahren bald wieder über die Mittlere Brücke

Nach acht Wochen Sperre fahren ab Montag, 14. August, wieder Trams und Busse über die Mittlere Brücke. Die Umgestaltung der Greifengasse ist aber noch nicht abgeschlossen.

Ab Montag herrscht wieder freie Fahrt für Tram, Bus und Velos über die Mittlere Brücke. (Bild: Nils Fisch)

Am 19. Juni war fertig Durchfahrt auf der Mittleren Brücke. Riesige Baumaschinen rissen die Schienen aus dem Asphalt, Trams und Busse mussten auf beiden Rheinseiten einen Bogen um die zentrale Verbindungsachse machen, Fussgängerinnen und Velofahrer die Trottoirs teilen.

Ab Montag, 14. August, kann der Öffentliche Verkehr die Brücke wieder befahren. Und auch die Velofahrer haben wieder freie Fahrt über den Rhein. Die Fussgänger, deren Trottoirs verbreitert wurden, müssen noch bis Oktober auf einen ungehinderten Rheinübergang warten. Der Asphaltbelag muss noch fertiggestellt werden.

Erneuert beziehungsweise behindertengerecht erhöht wurden in den letzten Wochen auch die Trottoirkanten bei der Tramhaltestelle Rheingasse im Kleinbasel. Dort stehen überdies zwei neue Wartehäuschen, wie das Bau- und Verkehrsdepartement mitteilt.

Behindertengerechte Kanten bei der Tram- und Bushaltestelle Rheingasse.

Damit ist die bauliche Pflicht fast erledigt. Es folgt die ästhetische Kür, nämlich die Verlegung der neuen Bodenplatten aus Alpnacher Quarzsandstein in der Greifengasse.

An der Tramhaltestelle Rheingasse liegen die Platten bereits. Bis Ende Oktober 2017 wird die von der Mittleren Brücke aus gesehen rechte Trottoirseite vollständig neu belegt. Die andere Seite ist erst ab April 2018 an der Reihe.

Konversation

Nächster Artikel