Superhelden braucht das Kleinbasel: Et voilà, hier waren sie

So hintersinnig witzig kann Kunstperformance sein: Die «Blue Tired Heroes» von Massimo Furlan begeisterten die überraschten Passanten rund um den Claraplatz.

«Blue Tired Heroes» von Massimo Furlan. (Bild: Dominique Spirgi)

Superman altert nicht. Oder doch? Aus der Sicht des Schweizer Performancekünstlers Massimo Furlan sehr wohl. Er schickte im Rahmen der Reihe PerformanceProcess am Samstag sieben arg gealterte und ausgelaugte Supermänner ins Kleinbasler Zentrum. Eine wunderbar hintersinnige Aktion, die das vor- und vor allem das unvorbereitete Publikum überraschte und begeisterte. Aber schauen Sie selbst.

Massimo Furlan: «Blue Tired Heroes» im Rahmen von «PerformanceProcess /60 Jahre Performance in der Schweiz» mit der Kaserne Basel, dem Museum Tinguely und der Kunsthalle Basel

Konversation

Nächster Artikel