Basler FDP-Präsident hat kein Ohr für SDA-Sorgen

Auch wenn der Streik derzeit ruht, kämpfen die SDA-Mitarbeiter noch immer um ihre Jobs, insbesondere die Arbeitnehmer über 60. Ein kleines Papier sollte die Grossräte daran erinnern – und musste sogleich entfernt werden.

FDP-Präsident Luca Urgese hat (fast) kein Mitleid mit der SDA.

Ein strenger Blick von Grossratspräsident Remo Gallacchi (CVP), ein mahnender Finger: «Entfernen Sie bitte dieses Blatt Papier.» Grund für die Rüge war ein Blatt in A4-Grösse, bedruckt mit roter und schwarzer Tinte in einer Schriftgrösse, die das Lesen ab einem Abstand von fünf Metern beinahe unmöglich macht. Unten rechts ein grosses Logo: «sad».

Der SDA-Mitarbeiter, welcher das Blatt mit in den Grossen Rat genommen hatte, wollte vermutlich in erster Linie seine Journalisten-Kollegen daran erinnern, wie prekär die Verhältnisse noch immer sind. FDP-Präsident Luca Urgese störte sich allerdings so sehr daran, dass er sich bei Gallacchi beschwerte.

Auf die Frage, weshalb er das Blatt entfernen liess, erklärt Urgese: «Politische Kundgebungen während Grossratssitzungen sind im Grossratssaal untersagt. Es gelten die gleichen Spielregeln sowohl für Grossräte als auch für Journalisten. Dies bei allem Verständnis für die schwierige Situation der SDA.»

Etwas anders sieht es in Bundesbern aus: Dort zeigen sich auch die bürgerlichen Parlamentarier solidarisch mit der SDA:

Laut seinem Internetauftritt ist Urgese der liberalste Grossrat im ganzen Kanton Basel-Stadt und auch der gewerbefreundlichste. Leider ist er scheinbar auch derjenige, der mit künftigen Arbeitslosen, die eigentlich arbeiten wollen, den strengsten Umgang pflegt. Und sei es wegen eines A4-Blattes.

https://tageswoche.ch/gesellschaft/nexpo-wie-was-wo/

Konversation

  1. Wegen eines A4-Blattes wird niemand arbeitslos. Da wird etwas heraufstilisiert, einfach, damit man den ungeliebten Politiker eins ans Bein hauen kann. Hat es gut getan?

    Danke Empfehlen (0 )
    1. Hast du es wirklich nicht verstanden? Er wird nicht wegen des A4-Blatts arbeitslos, sondern wegen des Stellenabbaus der SDA. Urgese hingegen pflegt wegen eines A4-Blatts den strengsten Umgang mit einem SDA-Mitarbeiter.

      Danke Empfehlen (2 )

Nächster Artikel