Die Nummer 1 des FC Basel steht kurz vor der Rückkehr

FCB-Goalie Jonas Omlin trainiert wieder. Wann er matchfit sein wird, ist noch offen.

Auf dem Weg zum Training: Jonas Omlin arbeitet an seinem Comeback.

Der verletzte Stammtorhüter des FC Basel schnuppert wieder Rasenluft. Laut einem Video-Statement auf der FCB-Website hat Jonas Omlin bereits zwei Trainings absolviert: «Ich habe sehr viel Freude», sagt er.

Omlin spricht von einem langsamen Aufbau. Nach seiner Muskelverletzung im linken Oberschenkel geht es nun darum, die Übungen wieder schmerzfrei absolvieren zu können. Ende August war Omlin beim Aufwärmen vor dem Hinspiel in den Europa-League-Playoffs gegen Apollon Limassol mit dem Fuss im Rasen hängen geblieben.

Noch ist unklar, wann Omlin für die erste Mannschaft wieder das Tor hüten kann. Er selbst sagt einerseits, es brauche noch etwas Zeit, man sei am Testen und Pröbeln. Andererseits verabschiedet er sich im Video mit den Worten: «Bis glii!» (tin)

So läufts Omlins Vorgänger in Spanien

https://tageswoche.ch/sport/tomas-vaclik-in-sevilla-ein-torhueter-mit-sternchen/

Konversation

Nächster Artikel