Nachholspiel in Lausanne angesetzt – Konsequenzen nach Stromausfall noch immer unbekannt

Am 24. Februar wurde das Spiel der 23. Super-League-Runde zwischen dem FC Lausanne-Sport und dem FC Basel abgesagt, weil das Terrain des Stade Olympique de la Pontaise teilweise gefroren war. Am Mittwoch, 14. März um 18.45 Uhr wird die Partie nachgeholt. Zudem wird momentan abgeklärt, was nach dem Stromausfall und der Absage des Spiels FCB–FCZ passiert.

Nicht bespielbar: Das Terrain in Lausanne am 24. Februar, das die Ursache für die Spielabsage war.

Die Tabelle der Super League zeigt ein ungewohntes Bild. Nicht nur, weil der FC Basel nach 24 gespielten Runden auf dem zweiten Rang steht, was in den letzten Jahren fast schon undenkbar geworden ist. Sondern auch wegen der 14 Punkte Rückstand, die der FCB auf die Young Boys aufweist. 

Der Rückstand hat einerseits damit zu tun, dass es den Baslern sportlich nicht läuft, ist aber auch dem Umstand geschuldet, dass der amtierende Meister zwei Runden aussetzen musste.

https://tageswoche.ch/sport/dunkel-und-stumm-fcb-verstiess-gegen-feuerpolizei-regeln/

Mitte März nach Lausanne

Am 24. Februar wurde die 23. Runde zwischen dem FC Lausanne-Sport und dem FC Basel wegen teilweise gefrorenem Terrain abgesagt. Die Liga kommunzierte am Montagmorgen, dass die Partie neu angesetzt wurde: Sie findet am Mittwoch, 14. März um 18.45 Uhr auf der Pontaise statt.

Der FC Basel erlebt so eine englische Woche, die nicht eingeplant war. Die Nachholpartie findet zwischen dem Auswärtsspiel gegen den FC Luzern (11. März, 19 Uhr, Swissporarena, 25. Runde) und dem Heimspiel gegen den FC Sion (18. März, 16 Uhr, St.-Jakob-Park, 26. Runde) statt.

Nach Stromausfall: Nachlässigkeit oder Nachholspiel?

Noch nicht bekannt ist, ob und wann die Partie gegen den FC Zürich nachgeholt wird. Am Samstag wurde sie wegen eines Stromausfalls im St.-Jakob-Park nicht angepfiffen. Aktuell wird abgeklärt, ob der Strom wegen einer Nachlässigkeit des FC Basel ausgefallen ist. In diesem Fall würde die Partie als Forfait-Sieg für den FC Zürich gewertet, ansonsten wird sie nachgeholt.

Geklärt ist inzwischen, dass ein Brand im Shopping-Center als Ursache ausgeschlossen werden könne. Das sagt Daniel Zimmermann vom St.-Jakob-Park Center Management in der «bzBasel». Im gleichen Artikel sagt Erik Rummer, Sprecher der Industriellen Werke Basel: «Im IWB-Netz gab es am Samstagabend keine Störung beim Stadion. Unsere Techniker wurden trotzdem sofort aufgeboten und waren rasch vor Ort. Über die genauen Ursachen wird der FC Basel informieren.»

Aufgrund der laufenden Abklärungen äussert sich der FC Basel momentan nicht zu den Vorfällen. Er verweist auf das offzielle Communiqué, das in diesen Tagen erwartet wird.

https://tageswoche.ch/sport/live-der-klassiker-soll-wieder-einmal-die-wende-bringen-19-uhr-das-aufwaermprogramm/

Konversation

Nächster Artikel