YB verliert seinen Meistertrainer

Jetzt hat der Klub die Nachricht bestätigt: Adi Hütter, der die Young Boys nach 32 Jahren wieder zum Meistertitel geführt hat, wird neuer Trainer bei Eintracht Frankfurt. 

Ziel Bundesliga: Adi Hütter – hier mit Pokal bei der Meisterfeier am vergangenen Sonntag – wird neuer Trainer von Eintracht Frankfurt.

Der «Blick» ging am Mittwochmittag als Erster mit dem «Knaller» online und betitelte die Nachricht auch so: Adi Hütter verlässt offenbar den Schweizermeister Young Boys und wird neuer Trainer von Eintracht Frankfurt. Er ersetzt demnach bei den Hessen Nico Kovac, der bei Bayern München die Nachfolge von Jupp Heynckes antritt.

Eine Bestätigung für Hütters Abgang gab es erst nicht, doch Quellen des «Kicker-Sportmagazin» stützten die Nachricht und in der «Frankfurter Rundschau» wurde beschrieben, dass Eintracht-Sportchef Fredi Bobic sich «eingehend» mit Hütter beschäftigt habe und eine Einigung schon seit längerer Zeit bestehe. Um den Berner Erfolg nicht zu gefährden, sei «die heikle Angelegenheit seriös behandelt» worden. 

Mittlerweile hat YB die Nachricht bestätigt. Hütter wird in Frankfurt einen Vertrag über drei Jahre erhalten.

Der aus Hohenems in Vorarlberg stammende Hütter hatte im September 2015 bei den Young Boys den entlassenen Uli Forte ersetzt und die Berner kontinuierlich an den Serienmeister FC Basel herangeführt. Mit dem ersten Meistertitel für YB seit Jahrzehnten war dem 48-Jährigen vor wenigen Wochen die Krönung seiner Arbeit gelungen. Und am 27. Mai kann er im Cupfinal gegen den FC Zürich sogar noch das Double holen.

Hütter besitzt bei YB einen Vertrag bis 2019, soll dem Vernehmen nach aber für den Wechsel in die Bundesliga eine Ausstiegsklausel aktivieren können.

https://tageswoche.ch/sport/es-ist-ein-schmaler-grat-zwischen-selbstvertrauen-und-ueberheblichkeit/

Die Vita von Adolf «Adi» Hütter bei Wikipedia

Konversation

  1. ich tippte auf RB Leipzig. Denn vom anderen Dosenclub aus Oesterreich kam er doch nach Bern. Eine Frage bleibt noch, wenn nimmt er alles mit?

    Danke Empfehlen (0 )

Nächster Artikel