Ende Mai ist klar, wer mit Bonus an der Maiengasse wohnen darf

Mehr als 400 Interessenten haben sich für die neuen Wohnungen von Immobilien Basel-Stadt beworben. Wer in der engeren Wahl ist, erfährt das in diesen Tagen.

Blüten am Baum wird es Anfang September keine mehr geben, aber wer das Glück hat, eine der städtischen Wohnung zu ergattern, dürfte beim Einzug darüber hinwegsehen.

Die halbe Stadt will eine der neuen städtischen Wohnungen an der Maiengasse beziehungsweise der Hebelstrasse. Zumindest konnte es einem so vorkommen, nachdem Immobilien Basel-Stadt die Wohnungen Mitte März ausgeschrieben hatte.

Ganz so viele haben sich nun nicht beworben, trotzdem sind die 420 Interessenten für 55 Wohnungen eine stattliche Zahl. Besonders im Fokus stehen die Wohnungen mit einem sogenannten Mietzinsbonus.

Für diese gilt eine Mindestbelegung, das heisst, eine 3,5-Zimmer-Wohnung muss von zwei oder mehr Menschen bewohnt werden. Zudem darf in diesem Fall das Haushaltseinkommen das Vierfache der Bruttomiete nicht überschreiten. Konkret: Einen Bonus in der Höhe von 320 Franken für eine Wohnung, die 1960 Franken kostet, gibt es nur, wenn die Mieterschaft höchstens 7840 Franken monatlich verdient.

Aus den ganzen Bewerbungen traf Immobilien Basel-Stadt nun eine Vorauswahl. Gemäss Medienmitteilung werden diese Leute nun angeschrieben mit der Bitte, weitere Belege einzusenden. Wer danach den definitiven Zuschlag erhält, soll seinen Vertrag noch vor Ende Mai zugestellt bekommen. So können die künftigen Bewohnerinnen und Bewohner der Maiengasse und Hebelstrasse ihre jetzigen Mietverhältnisse unter Einhaltung der Kündigungsfrist beenden.

https://tageswoche.ch/stadtleben/los-gehts-ab-sofort-kann-man-sich-fuer-diese-55-wohnungen-bewerben/

Konversation

Nächster Artikel