Schatten über dem Villenviertel

Die Ruhe im Wettstein-Quartier ist bald vorbei: Die Roche-Türme bringen nicht nur Schatten, sondern auch Leute.

Der Roche-Turm hat das Wettstein-Quartier bereits stark verändert.

(Bild: Hans-Jörg Walter)

Die Ruhe im Wettstein-Quartier ist bald vorbei: Die Roche-Türme bringen nicht nur Schatten, sondern auch Leute.

Im Wettstein-Quartier rumort es. Hinter den edlen Fassaden in den leeren Strassen überlegen sich die Bewohner, was mit ihrer Wohnoase passiert. In der «Heimat der Villen», wie das Basler Statistische Amt das Quartier bezeichnet, waren die Menschen bislang sehr zufrieden.

Die Zuzüger aus dem Ausland, in erster Linie Deutsche, passten ins soziale Gefüge. Die Hausbesitzer freuten sich, dass ihre Liegenschaften stetig an Wert zulegten. Die Ruhe im Quartier war für alle der Massstab für Lebensqualität. Nur der Strassenverkehr störte etwas. Einigen Bewohnern war es sogar zu ruhig und sie wollten das Viertel beleben, um dessen Dorfcharakter zu stärken. Das Quartier hatte sich an Basel und der Chemie satt gefressen und lag still und zufrieden da wie eine gut genährte Katze auf der Fensterbank an der Sonne.

Seit die Roche den ersten Turm gebaut hat, liegt ein Schatten auf ihrem Glück. Der zweite Turm wird das Quartierleben weiter verdüstern und wenn ab dem Jahr 2022 etwa 8000 Angestellte jeden Tag ins Quartier strömen, ist es mit der Ruhe wohl definitiv vorbei. Die Arbeitspendler verursachen zusätzlichen Verkehr und haben Bedürfnisse. Kleine Lädeli, Food-Stände und Restaurants könnten das Leben der «Wettsteinlemer» bald nachhaltig verändern.

Die Alteingesessenen wollen das Bestehende bewahren. Gegen eine neue Tramlinie an der Grenzacherstrasse, die erst als Idee existiert, regt sich bereits Widerstand. Aber selbst wenn sich die heutigen Quartierbewohner punktuell durchsetzen sollten, können sie die Veränderung nicht aufhalten. Die Katze wird ihren Lieblingsplatz auf der Fensterbank im Haus mit anderen teilen müssen und kann nicht mehr ausgestreckt auf dem Rücken liegen. Aber sie sitzt noch lange im Trockenen, auch wenn es draussen regnet.

_
Die TagesWoche hat sich dem Wettstein-Quartier angenähert:

Ein aktuelles Quartierporträt finden Sie hier.

Die Zukunft des Quartiers ist nachhaltig und digital (Wettstein-App).

Konversation

Nächster Artikel